System-und Familienaufstellungen

System- und Familienaufstellungen sind eine besonders wirksame und ganzheitliche Interventionsmethode. Der Mensch wird hier mit seinem Problem, Symptom oder Anliegen auch vor dem Hintergrund des relevanten Systems betrachtet, z. B seiner Herkunftsfamilie, seines Arbeitsumfeldes, seines Körpersystems etc..

Seid vielen Jahren hat der systemische Blick aus verschiedenen Ansätzen meine Arbeit geprägt.

Systemische Aufstellungsarbeit kann im Einzelsetting, in der Paarberatung und auch in Gruppen stattfinden. Aufstellungen erfahren in einer Gruppe zumeist eine sehr große Intensität und bleiben nachhaltig in Erinnerung.
Termine Gruppenworkshops

In der Gruppe kann durch die Aufstellung mit Stellvertretern, also anderen Menschen, jede Art von Zusammenhang räumlich dargestellt und erlebt werden. Aus dem mit den Betroffenen gemeinsam vollzogenem Prozess können neue Lösungen oder Handlungsoptionen aufscheinen. Auch für die beobachtenden Teilnehmer eröffnen sich zumeist wertvolle Erkenntnisse.

In dieser besonderen Zeit der Veränderungen möchte ich auch unter Wahrung der Abstandsregeln die Aufstellungsarbeit  fortsetzen. 

Ich war bisher der festen Überzeugung, dass die Berührungen in dieser therapeutischen Methode essentiell sind und ohne diese, die Arbeit an Wirksamkeit verliert. Gleichzeitig wurde mir klar, dass gerade jetzt die Möglichkeit einer Aufstellung gegeben sein muss, wo alles sich im Wandel befindet. Allein schon durch die Isolation, der viele ausgesetzt waren, wurden bei einigen traumatische Kindheitsthemen aktiviert.

Wie kann es nun weiter gehen mit 1 Meter 50 Abstand?

Das werden wir erforschen.
In Übungen, zwischen den Aufstellungen, wird den Themen Nähe und Berührung besondere Aufmerksamkeit gegeben und die Körperwahrnehmung wird dadurch sensibilisiert werden.
Was verändert sich, wenn jemand uns langsam näher kommt? Ab wann ist diese Person zu spüren? Ist die Wärme, die von den Händen des anderen ausgeht, auch mit ein Meter fünfzig Abstand zu spüren?
Nimmt der Bauch eher etwas wahr als der Rücken?
Welche anderen Formen von Nähe sind hilfreich?
Kann eine Berührung von zwei sich berührenden Fußsohlen Halt geben?
Kann ein wacher liebevoller Blick Trost spenden?

In den Workshops werden wir üben unseren Körper mit seinen Empfindungen zu verstehen und ernst zu nehmen. Und allein schon dadurch verändert sich häufig viel.

Auch kreative Prozesse können durch die systemische Arbeit unterstützt werden. Neben der therapeutischen Arbeit habe ich mich auf die Beratung von Menschen in kreativen Berufen spezialisiert. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter
www. drehbuchaufstellung.net

Auf Wunsch kann auch verdeckt aufgestellt werden, das heißt, das Anliegen bleibt der Gruppe unbekannt.

Zur Klärung ihres Anliegens kann ein Vorgespräch hilfreich sein. Gern begleite ich Sie auch nach der Aufstellung um das Erlebte zu verarbeiten und zu vertiefen.

Rufen Sie mich an um einen Termin zu vereinbaren.
Tel.: 040-439 29 22
oder schreiben Sie mir eine E-mail mail@maritavonkrosigk.de